Preis: Ist die Investition in den Vitamix TNC 5200 gerechtfertigt?

Der Vitamix TNC 5200 ist ein Profi-Standmixer für den Hausgebrauch. Seine hohe Qualität, die simple Bedienung und hochwertige Verarbeitung haben ihren Preis. Der Hersteller Vitamix vergibt eine unverbindliche Preisempfehlung (UVP) von 599 Euro (€) für die Farben Rot, Schwarz und Weiß beziehungsweise 649 Euro für die Version in Edelstahl (Inox). Verbraucher stellen sich die Frage, ob sich die Investition lohnt.

Vitamix – Qualität durch Tradition

Die Geschichte von Vitamix reicht bis in das Jahr 1949 zurück, als der Gründer der Firma Vitamix, William G. Papa Barnard die erste amerikanische Infomercialsendung schuf. Ziel war es, den amerikanischen Familien zu zeigen, dass sie sich mit einem Vitamix-Hochleistungsgerät gesünder ernähren können.

Vitamix hat sich innerhalb von Jahren zum Marktführer im Bereich Mixer entwickelt und hält bis heute an dieser Position fest. Regelmäßig erhalten die Produkte des Unternehmens Prämien und Auszeichnungen anerkannter Unternehmen und Institute. Für Erfolg spricht die Beliebtheit des wohl am häufigsten verkauften Mixers des Unternehmens, der Vitamix TNC 5200. Wenn man Hobbyköche nach einem Mixer fragt, den sie empfehlen würden, wird dieses Gerät häufig genannt. Das einzige Manko scheint der Preis zu sein. Ist 599 Euro zu viel für einen Mixer?

Ein genauer Blick auf das Gerät gibt Auskunft über den Preis:

Ein weiterer wichtiger Faktor für den Kauf des Vitamix TNC 5200 ist die Garantie. Ganze sieben Jahre lang gewährt der Hersteller für seine Mixer und Tritan-Behälter. Aber: Sie müssen den Vitamix bei einem zertifizierten Händler wie keimling.de kaufen – nur dann ist die Garantie auch gültig.

Erwähnenswert ist das Rezeptbuch, welches ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist, sowie die DVD. Die DVD erklärt Verbrauchern, wie sie verschiedene Rezepte in die Tat umsetzen. Diese Anleitungen sind einfach zu befolgen und helfen, den Umgang mit dem Vitamix zu erlernen und beherrschen. Bei anderen Herstellern gibt es lediglich eine Bedienungsanleitung – den Rest muss der Anwender selbst herausfinden.

Vitamix TNC 5200 vs. 750

Die C-Series von Vitamix besteht aus dem Total Nutricion Center (TNC) 5200 sowie dem Professional Series (PS) 500. Rein optisch sind die beiden Geräte zum Verwechseln ähnlich. Lediglich bei der Geschwindigkeitskontrolle ist ein optischer Unterschied zu sehen. Der Professional Series 500 besitzt zusätzlich zur Stufenanzeige von eins bis zehn kleine Pictogramme. Diese stehen für seine verschiedenen Automatikprogramme, die zu seinem Leistungsumfang gehören.

Wer bereit ist, rund 600 Euro für einen Mixer auszugeben, wird sich nun fragen, ob sich 200 Euro mehr lohnen, um den großen Bruder des TNC 5200 zu kaufen. Diese Frage lässt sich mit einem Blick auf dessen Leistungsumfang beantworten.

Der Vitamix PS 500 besitzt drei Automatikprogramme:

  1. Smoothies
  2. heiße Suppen
  3. gefrorene Desserts

Im Gegensatz zum kleineren Bruder, dem TNC 5200, ist der Professional Series 500 ausschließlich in Edelstahloptik erhältlich. Zusätzlich zu den Automatikprogrammen besitzt er eine sogenannte Pulsfunktion. Mit ihrer Hilfe können diverse Konsistenzen kombiniert werden, um zum Beispiel Salsas herzustellen.

Die beiden Funktionen, die der 750 gegenüber dem 5200 besitzt, ist im Aufpreis zu spüren: Der Professional Series 500 hat eine UVP von 700 Euro. 200 Euro mehr als der TNC 5200 beziehungsweise 150 mehr als die Edelstahlvariante.

Der Aufpreis lohnt sich für die drei Automatikprogramme alleine nicht, denn der TNC 5200 kann dasselbe Ergebnis erzielen, wenn man den Umgang mit dem Gerät beherrscht. Es ist sogar besser, den manuellen Umgang zu erlernen, da er für alle Zubereitungen nötig ist. Der Professional Series 500 kann letztendlich nur drei Rezepte automatisch zubereiten. Für alle anderen Zubereitungen müssen Verbraucher ihn manuell betreiben. Die Pulsfunktion ist praktisch, ob man sie benötigt, hängt von individuellen Wünschen ab.

Produkte anderer Hersteller

Vitamix ist nicht der einzige Hersteller hochwertiger Mixer, auch wenn das amerikanische Unternehmen der Marktführer ist. In Deutschland sind die Mixer von Bianco beliebt, insbesondere das Modell Puro. Er kostet 100 Euro weniger (499 €) als der Vitamix.

Die nachfolgende Tabelle zeigt den Unterschied zwischen den beiden Geräten genauer:

Vitamix TNC 5200 Bianco di puro
Motorleistung 2 PS 2 PS
Leistung 1.000 - 1.200 W 1.680 W
Automatikprogramme
Überhitzungsschutz
Pulstaste
Behälter 2,0 Liter (nass) 2,0 Liter (nass)
Klingen 4; lasergeschnitten; Edelstahl 6; Edelstahl
Garantie 7 Jahre 2 bis 5 Jahre
Umdrehungen pro Minute 1.000 bis 37.000 3.000 bis 32.000

Die Tabelle verdeutlicht, dass es zwischen beiden Produkten gewisse Unterschiede gibt. Der Vitamix TNC 5200 hat eine niedrige Drehzahl von 1.000 U/min., welche nur wenige Geräte zu bieten haben. Sie ist wichtig, weil sie zur Zubereitung bestimmter Speisen notwendig ist. Weiterhin gibt der Hersteller eine Garantie von sieben Jahren für den Mixer und Behälter. Beim Bianco-Mixer gibt es fünf Jahre auf den Motorblock und jeweils zwei Jahre auf den Behälter und Stampfer.

Ein weiterer entscheidender Unterschied ist der Standort der Produktion: Der Vitamix TNC 5200 wird in den USA zusammengebaut, der Bianco wird wie viele andere Geräte in China hergestellt. Vitamix gibt an, dass mindestens 70 Prozent aller Komponenten aus den USA stammen. Der Motor zum Beispiel wird speziell für Vitamix in Schweden konzipiert und produziert.

Zusammenfassung

Der Preis des Vitamix TNC 5200 ist gerechtfertigt. Auf den ersten Blick erscheint er hoch. Aber: Die Investition lohnt sich. Alle Profimixer sind im oberen Preissegment angesiedelt. Die lange Lebensdauer spricht für den hohen Preis – und dieser ist gerechtfertigt.