Avocados erfreuen sich in Europa wachsender Beliebtheit. Dies verdankt die Frucht in erster Linie ihren gesunden Fetten, aber auch der Tatsache, dass sie sich zu verschiedenen Köstlichkeiten verarbeiten lässt. Ob als Brotaufstrich oder Pudding – die Avocado sollte wöchentlich in irgendeiner Form in Deinem Magen landen.

Die Zutaten für den veganen Avocado-Pudding mit Himbeere

Die Hauptzutat unserer roten Linsen-Cremesuppe sind natürlich die kleinen Hülsenfrüchte, die es in jedem gut sortierten Laden gibt. Achte beim Kauf darauf, dass sie aus einem biologischen Anbau stammen.

Avocado – eine birnenförmige Frucht

Avocado wird fälschlicherweise in die Kategorie Gemüse gepackt. Dabei handelt es sich um eine Butterfrucht, die sehr viel (gesundes) Fett enthält.

Die Kultivierung der Avocados begann vor mehr als 10.000 Jahren in tropischen Gebieten unseres Planeten. Heute wächst sie insbesondere in Israel sowie im Süden Spaniens.

Halbierte Avocado
halbierte Avocado

Frische, reife Avocados fallen unreif auf den Boden und reifen dort nach. Für den Handel werden sie jedoch unreif vom Baum gepflückt. Durch eine falsche Handhabung gelangen die Früchte in beschädigtem Zustand in den Handel. Kaufe deshalb lieber feste Avocados, die Du zu Hause nachreifen lässt.

Inhaltsstoffe Avocado (100 g)
Energie 138,0 kcal
Protein 1,4 g
Fett 12,5 g
Kohlenhydrate 3,6 g
Ballaststoffe 4,1 g
Eisen 0,4 mg
Zink 0,6 mg
Magnesium 25,0 mg

Avocados werden bei normaler Zimmertemperatur, bestenfalls gemeinsam mit einem Apfel, in einer Früchteschale gelagert. Durch das Reifegas des Apfels (Ethylen) reift die Avocadofrucht zügig.

Zutaten & Zubereitung für den veganen Avocado-Pudding mit Himbeere

Zutaten:

Zubereitung des veganen Avocado-Puddings mit Himbeere

Bevor Du den Pudding zubereitest, solltest Du darauf achten, dass die beiden Avocadofrüchte reif sind. Drücke mit Deinem Finger auf die Frucht. Wenn sie ein wenig nachgibt, ist sie reif.

Nun zur Zubereitung:

  1. Schäle die Avocado, halbiere und entsteine sie (Anleitung findest Du bei eatsmater.de).
  2. Gib die Zutaten in folgender Reihenfolge in den Behälter des Vitamix TNC 5200: Mandelmilch, Avocado, Banane, dann die restlichen Zutaten.
  3. Starte den Vitamix und stell die höchste Stufe ein.
  4. Drück die Zutaten mit dem Stößel in die Richtung der Klingen.
  5. Sobald der Pudding fertig ist, gieße die Mixtur in eine kleine Form.
  6. Stell den Pudding für etwa zwei Stunden in den Kühlschrank.

Serviere den veganen Avocado-Pudding mit Himbeeren. Wir haben tiefgekühlte Himbeeren verwendet.

So sollte Dein Pudding aussehen:

Resultat: Veganer Avocado-Pudding mit Himbeeren
Resultat: Veganer Avocado-Pudding mit Himbeeren
Veganer Avocado-Pudding mit Himbeeren von oben
Veganer Avocado-Pudding mit Himbeeren von oben
Veganer Avocado-Pudding mit Himbeeren in Detail
Veganer Avocado-Pudding mit Himbeeren in Detail


Bewerte das Rezept