Unser erstes Rezept für diesen Monat läutet die Kürbissaison ein. Die meisten Menschen werfen die Kerne des Kürbisses in den Müll – dabei kannst Du sie zu einem köstlichen Brotaufstrich verarbeiten und jeden Morgen auf einer Scheibe Brot genießen. Welche Zutaten Du benötigst, erklären wir Dir im Anschluss.

Die Zutaten für den Brotaufstrich aus Kürbiskernen

Für diesen Brotaufstrich benötigst Du wenige Zutaten – deshalb lässt sich dieses Rezept auch sehr einfach realisieren.

Kürbiskerne – alles andere als ein Abfallprodukt

Im Herbst steht der Kürbis im Rampenlicht; seine Saison hat begonnen und er wird zu köstlichen Mahlzeiten zubereitet. Doch die meisten Menschen verwerten nur sein Fruchtfleisch oder seine Schale – die Kürbiskerne landen häufig im Müll.

Kürbiskerne in Tasse
Kürbiskerne in Tasse

Ein großer Fehler, denn: In Kürbiskernen sind wichtige Vitamine, Enzyme und Inhaltsstoffe enthalten; die Kerne liefern ungesättigte Fettsäuren und wirken sich positiv auf Prostata und die Reizblase aus.

Inhaltsstoffe Kürbiskerne (100 g)
Energie 610 kcal
Protein 32 g
Fett 48 g
Kohlenhydrate 12 g

Um den grünen Kürbiskernen das Öl zu entlocken, müssen sie geröstet werden.

Kürbiskerne im Backofen zubereiten

Geröstete Kürbiskerne sind ein leckeres Produkt zum Knabbern; es wird Dich den ganzen Herbst bis in den Winter hinein mit Energie versorgen. Und: Kürbiskerne musst Du im Backofen ohnehin rösten, um sie zu einem Brotaufstrich verarbeiten zu können. Röste deshalb größere Mengen; nutze die Hälfte als Knabberspaß und die andere Hälfte für den Brotaufstrich.

Breite die Kürbiskerne auf einem Backblech mit Backfolie aus, salze sie und gebe etwa einen Esslöffel Olivenöl hinzu. Lass die Kürbiskerne maximal 10 bis 15 Minuten im Backofen.

Lass die Kürbiskerne nicht zu lange im Backofen. Wenn sie anbrennen, wirkt sich das auf den Geschmack des Brotaufstriches aus!

Zutaten & Zubereitung für den Brotaufstrich aus Kürbiskernen

Der Brotaufstrich besteht aus wenigen Zutaten und ist schnell zubereitet – perfekt für Anfänger.

Zutaten:

Anstelle von Ahornsirup kannst Du auch diesen köstlichen Agavendicksaft von keimling.de verwenden .

Zubereitung des Brotaufstriches aus Kürbiskernen

Nachdem Du die Kürbiskerne im Backofen geröstet hast, musst Du sie einige Minuten abkühlen lassen; danach kann die Zubereitung des Brotaufstriches beginnen:

  1. Gib zunächst die dünnflüssigen Zutaten (Ahornsirup und Wasser) in den Behälter des Vitamix TNC 5200.
  2. Nun gibst Du die gerösteten Kürbiskerne in den Behälter.
  3. Starte den Standmixer von Vitamix und stell die höchste Stufe ein.
  4. Mit dem Stößel drückst Du die Masse in Richtung der Klingen.
  5. Sollte die Konsistenz für Deinen Geschmack zu dick sein, kannst Du mehr Wasser hinzugeben.

Brotaufstrich aus Kürbiskernen servieren

Den Brotaufstrich aus Kürbiskernen kannst Du mit praktisch jeder Brotart servieren. Wir haben uns für glutenfreies Weißbrot entschieden; empfehlenswert ist auch italienisches Pitabrot, welches Du auf keimling.de findest .

So sieht der fertige Brotaufstrich aus Kürbiskernen aus:

Resultat: Brotaufstrich aus Kürbiskernen
Resultat: Brotaufstrich aus Kürbiskernen
Brotaufstrich aus Kürbiskernen in Detail
Brotaufstrich aus Kürbiskernen in Detail
Brotaufstrich aus Kürbiskernen von oben
Brotaufstrich aus Kürbiskernen von oben


Bewerte das Rezept