Die Kokosnuss ist für viele Menschen der Repräsentant abgelegener Inseln mit traumhaften, weißen Stränden, türkisfarbenem Meer und viel Sonne. Hier gedeihen Kokospalmen in schwindelerregenden Höhen und spendieren Besuchern, die in der Lage sind, die Früchte zu ernten, viel Energie und gesunde Vitamine.

Die Kokosnuss – harte Schale, gesunder Kern

Die Kokosnuss ist eine erstaunliche, wenn auch sehr hartnäckige Frucht, die nicht ganz einfach zu öffnen ist. Doch die Anstrengung lohnt sich in jedem Fall, denn in ihrem Inneren offenbart sie ihr beliebtes, weißes Fruchtfleisch und das schmackhafte Kokoswasser.

Kokosnuss: Harte Schale, gesunder Kern
Kokosnuss: Harte Schale, gesunder Kern

Nach der Ernte – oder dem Kauf im Supermarkt – kann die gesamte Kokosnuss verwertet werden. Für die Herstellung von Kokosmilch ist nur das Fruchtfleisch interessant. Die Schale ist zwar nicht essbar, jedoch kann man aus ihr Accessoires anfertigen. Sie ist als Dekoschale im Haus einsetzbar oder man verwandelt sie in eine Trinkschale für Vögel. In Thailand nutzen Einheimische die Kokosschale, um Holzkohle zu gewinnen. Die Fasern sind ein gutes Dämmmaterial und eignen sich als Füllstoff für Matratzen.

Eine Kokosnuss enthält folgende Inhaltsstoffe:

Inhaltsstoff Anteil in %
Wasser 45,0 %
Fett 36,0 %
Ballaststoffe 9,0 %
Zucker 4,8 %
Eiweiß 4,0 %
Mineralstoffe & Vitamine 1,2 %

Trotz des hohen Wassergehaltes hat die Kokosnuss einen hohen Kaloriengehalt (358 kcal je 100 g).

Das in der Kokosnuss zu findende Fett befindet sich hauptsächlich im Fruchtfleisch. Wesentlich fettärmer ist das Wasser der Kokosnuss.

Zutaten & Zubereitung der Kokosmilch

Die Zubereitung von Kokosmilch ist denkbar einfach. Du benötigst lediglich zwei Zutaten:

  • 1 Kokosnuss
  • 1 l Wasser

Das Wasser sollte möglichst rein sein. Im Idealfall verwendest Du stilles Wasser Deiner Wahl und kein Leitungswasser. Je höher die Qualität des Wasser, desto besser schmeckt die Kokosmilch.

Anleitung: Die Kokosnuss öffnen

Im Vergleich zu anderen Milchrezepten, die wir hier veröffentlicht haben, erfordert dieses etwas mehr Aufwand. Du musst die Kokosnuss öffnen, was für Anfänger nicht ganz einfach ist. Die nachfolgende Anleitung führt Dich Schritt für Schritt durch den Prozess:

  1. Die Kokosnuss hat drei kleine Einkerbungen, welche mit einem Schraubenzieher durchbohrt werden müssen.
  2. Alternativ kannst Du einen Hammer und dicken Nagel verwenden.
  3. Lass das Wasser in einem Behälter abfließen und filter es, um es später zu genießen.
  4. Setze die Nuss auf eine weiche Unterlage auf den Boden, damit der Widerstand möglichst gering ist.
  5. Schlage nun mit dem Hammer auf die Nuss ein, bis Risse zu bemerken sind.
  6. Probier verschiedene Stellen aus, bis die Schale nachgibt und Du sie öffnen kannst.
  7. Trenne das Fruchtfleisch mit einem Messer von der Innenseite der Schale.
  8. Reinige das Fruchtfleisch von Resten der Schale.

Wenn Du alles richtig gemacht hast, wirst Du mit dem leckeren Fruchtfleisch belohnt, welches wie folgt aussieht:

Das Fruchtfleisch der Kokosnuss
Das Fruchtfleisch der Kokosnuss

Zubereitung der Kokosmilch Schritt für Schritt

Nachdem Du die Kokosnuss erfolgreich geöffnet und das Fruchtfleisch entfernt hast, kannst Du die Kokosmilch zubereiten.

Befolge die nachfolgenden Schritte:

  • Schneide das zuvor gewonnene Fruchtfleisch der Kokosnuss in kleine Stücke.
  • Gib sie gemeinsam mit dem Wasser in den Vitamix TNC 5200.
  • Schalte den Blender ein und betätige den Drehzahlschalter langsam bis zur maximalen Leistung.

Die Kokosmilch muss eine cremige Textur erhalten. Dazu muss der Vitamix etwas länger betrieben werden als bei anderen Milchrezepten.

Auf Wunsch kann bei diesem Rezept der Turbomodus angeschaltet werden. Der TNC 5200 darf aber nicht länger als eine Minute eingeschaltet sein.

Kokosmark
Kokosmark

Sobald die Kokosmilch fertig ist, wird sie mit einem Nussmilchbeutel gefiltert. Das zurückgebliebene Kokosmark kannst Du aufbewahren, um es in schmackhafte Bonbons oder andere Desserts zu verarbeiten. Wenn Du es nicht umgehend benötigst, kannst Du es einige Tage im Kühlschrank aufbewahren oder Du frierst es ein.

Resultat: Kokosmilch in Glas
Resultat: Kokosmilch in Glas

Die Kokosmilch kannst Du in eine Flasche abfüllen. Verschließe sie gut und bewahre die Kokosmilch maximal drei Tage im Kühlschrank auf.

Kokosmilch: Weiß und lecker
Kokosmilch: Weiß und lecker


Bewerte das Rezept